Ausschreibung

Das Segelflug Camp muss leider ausfallen, weil die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde.

Nach Lizenzerhalt wollen viele Jugendliche auf „Strecke gehen“ und im DMSt und OLC Punkte machen. Wer nicht unbedingt über Talent oder finanziellen Background verfügt muss gefördert werden.

Ziel des Segelflug Camps

Im zweiwöchigen Segelflug Camp lernen die 30 Piloten von D-/C-Kader-Trainern und erfahrenen Fluglehrern das Streckenfliegen intensiv kennen. Sie werden auf zukünftige Streckenflüge sowie zentrale und dezentrale Wettbewerbe vorbereitet und verbringen eine intensive Zeit in Oerlinghausen.

Veranstalter und Ausrichter

Der Ausschuss Luftfahrt und Schule (ALuS) fördert gemeinsam mit der Segelflugkommission (Seko) die Streckenflugausbildung in NRW. Im jährlichen Wechsel mit dem Streckenfluglager findet das Segelflug Camp der Schülerfluggemeinschaften statt.

Die an das Landessportfest der Schulen angelehnte Maßnahme wird im Einvernehmen mit dem Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen vom AEROCLUB | NRW, vertreten durch die Seko, veranstaltet.

Die Ausrichtung der zentralen Veranstaltung erfolgen durch die Segelflugschule Oerlinghausen e.V. sowie den Segelflugverein Oerlinghausen e.V. in Zusammenarbeit mit der ihm vertraglich verbundenen Schülerfluggemeinschaft des Niklas Luhmann Gymnasiums Oerlinghausen. Protektor der Schule ist Rudolf Ossenbrink.

Teilnehmer_innen und Schulmannschaften

Teilnahmeberechtigt sind Schulmannschaften von Schülerfluggemeinschaften und Segelflug-AGs der fünf Regierungsbezirke Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster.

  • Die Teilnehmenden sind Schüler_innen einer mit dem Verein kooperierenden Schule
  • Es besteht mindestens ein Kooperationsvertrag zwischen Schule und Verein
  • Bei bereits durchgeführten Segelflug-AGs reicht die Bestätigung der Schule
  • Die Teilnehmenden sind nicht älter als 26 Jahre
  • Jede Mannschaft bringt ein einsitziges Flugzeug mit
Besteht noch keine Kooperation zwischen der Schule und einem Verein, kann dieser vor Beginn der Maßnahme geschlossen werden. Informationen dazu beim AEROCLUB | NRW.

Die gemeldeten Schulmannschaften bestehen aus:

  • maximal zwei Piloten eines Vereins, die im Besitz einer gültigen Segelfluglizenz sind
  • plus maximal einem oder einer Flugschüler_in, der oder die im Segelflug Camp seine oder ihre Ausbildung fortsetzen kann (mindestens C-Prüfung)

Im Einzelnen sind nachzuweisen und am ersten Tag vorzulegen:

  1. gültige GPL – Lizenz bzw. Ausbildungsnachweis für Helfer
  2. vollständig geführtes Flugbuch
  3. gültige, erforderliche Dokumente des eingesetzten Fluggerätes

Sie müssen von dem bzw. der jeweils zuständigen Protektor_in/AG-Beauftragten gemeldet werden.

In besonders begründeten Fällen dürfen auch ehemalige Mitglieder von Schülerfluggemeinschaften und Segelflug-AGs unter 27 Jahren teilnehmen. Sie dürfen ihr Studium oder Berufsausbildung noch nicht abgeschlossen haben.

Streckensegelflugausbildung

Für die Streckenflugausbildung werden die Mannschaften in zwei Klassen eingeteilt. Flugzeuge mit einem Index bis 106 fliegen in der Igel-Klasse und Flugzeuge mit Index ab 106 in der Hasen-Klasse.

Jede Mannschaft wird einem Trainer/Fluglehrer zugeordnet, mit dem sie während des Camps im Teamflug unterwegs ist. Maximal 3 Flugzeuge werden vom Trainer/Fluglehrer begleitet.

Für die Pilotinnen und Piloten werden in Abhängigkeit von der Wetterlage folgende Flüge gemäß Wettbewerbsordnung des Deutschen Aero Clubs e.V. ausgeschrieben:

  • Zielrück
  • Dreieck
  • Vieleck
  • AAT

Die Aufgaben werden mit steigender Anforderung gestellt um die jungen Streckenflieger auf nationale und internationale Leistungsvergleiche vorbereiten. Die Aufgaben werden mit den Trainern auf den fliegerischen Trainingsstand abgestimmt, sodass es zu keiner fliegerischen Überforderung kommt.

Segelflugausbildung

Den weiteren Teilnehmern werden Schulflugzeuge zur Verfügung gestellt. Fluglehrer am Boden beaufsichtigen den Flugbetrieb. Das Segelflug Camp bietet die Möglichkeit weitere Streckenflüge mit Flugauftrag gemäß Ausbildungsabschnitt 3 durchzuführen.

Anmeldung und Kosten

Die Zahl der teilnehmenden Mannschaften und Segelflugzeuge (in der Regel ein einsitziges Segelflugzeug pro Mannschaft) ist auf 15 begrenzt. Nur eine überschaubare Gruppe kann im Sinne der Talentförderung wirkungsvoll betreut werden. Die Auswahl der Bewerber trifft die Wettbewerbsleitung.

Vollverpflegung ist gewährleistet und moderne sanitäre Anlagen sind verfügbar.

Übernachtet wird in Zelten, die von den Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmern mitzubringen sind. Wohnwagen oder Wohnmobile können in Absprache mit der Flugplatzgemeinschaft e.V. Oerlinghausen abgestellt werden.

Pilot/Helfer: 280 EUR

Windenstarts werden einzelnd abgerechnet.

Da das Segelflug Camp teilweise während der Schulzeit, zum Teil während der Sommerferien stattfindet und damit eine freiwillige Leistung der Schulerinnen und Schuler darstellt, sorgt die bzw. der Protektor_in dafür, dass dies mit den betroffenen Eltern abgestimmt wird und diese ausdrücklich ihr Einverständnis schriftlich erklären (siehe Muddizettel).
Zur Anmeldung

Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2016