„Hast Du Lust alleine zu fliegen?“

Wir gratulieren Nico Schmitz zu seinem ersten Alleinflug im Segelflug. Hier ist sein Bericht:

Aktion Freiflug_Nico Schmitz

„Am Sonntag, 9. Oktober 2016 war es endlich soweit! Ich durfte das erste Mal alleine ohne Fluglehrer fliegen. Morgens um 10 Uhr haben wir angefangen aufzubauen. Noch wusste ich nichts von den Plänen heute, machte mir allerdings auch keine zu großen Gedanken über einen möglichen Alleinflug, da es sehr nebelig war und es leicht geregnet hatte. Um 11 Uhr konnte der Flugbetrieb trotz des schlechten Flugwetters endlich losgehen. An diesem Tag waren wir sehr viele Flugschüler, das heißt, wir mussten uns auf der ASK 13, unserem Schulungsflugzeug, immer abwechseln. Doch auch irgendwann konnte ich dann fliegen. Es war der letzte Start mit Fluglehrer, allerdings war mir das zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht bewusst. Trotz des zu hoch angesetzten Endanflugs war es eine gute Landung.

Wir schoben die 13 wieder zurück auf die Startposition, als mein Fluglehrer plötzlich sagte: „So, Nico, hast Du Lust alleine zu fliegen?“ Natürlich konnte ich das nicht verneinen. Vor meinem ersten Alleinflug gab mein Fluglehrer mir noch Tipps und dann ging alles ganz schnell. Ich setzte mich ins Flugzeug, wir klinkten ein und die Winde brachte mich auf eine Schlepphöhe von circa 480 Metern. Schnell merkte ich, dass die Steuerung viel besser und direkter reagiert, wenn man alleine fliegt. Ich machte all die Sachen, die ich bei circa 35 Starts zuvor geübt hatte, wie zum Beispiel Rechts/Links Kreise und einen Schnell/Langsam Flug. “Zu schnell” erreichte ich eine Höhe von circa 200 Metern. Ich begann meine Landeeinteilung, ging in den Queranflug und anschließend in den Endteil über. Der Landeanflug war etwas zu niedrig, dennoch brachte ich die ASK 13 sicher zu Boden.  Es folgten zwei weitere Starts mit nicht perfekten, aber guten Landungen.

Am Abend kam dann der “unangenehme” Teil der A-Prüfung. Von jedem Anwesenden bekam ich einen Brennnesselstrauch – und selbstverständlich taten meine Hände anschließend sehr weh. Das ist es aber noch nicht gewesen. Zum Thermikgefühl durfte mir anschließend jeder auf den Po hauen, was ebenfalls sehr unangenehm, bezogen auf die Schmerzen, war. Danach haben wir noch ein bisschen gefeiert, bis ich von meinen Eltern mit Glückwünschen abgeholt wurde.  Alles in allem war es ein sehr schöner Tag, an den ich mich noch lange erinnern werde! :D“

– Nico Schmitz vom Luftsport-Club Oeventrop e.V.

Das ist die Aktion Freiflug

Wenn auch auch du das erste Mal alleine geflogen bist, schreibe uns einen schönen Bericht, lege ein Foto bei und habe die Chance, bis zu 100 EUR Zuschuss zu deiner Ausbildung zu gewinnen! Auf dem AIRLEBNIS.NRW werden wir die Gewinner bekanntgegeben.

AKTION FREIFLUG
Nina Heithausen

Nina Heithausen

Hi, ich bin Nina. Als Referentin NRW bewegt seine KINDER! bin ich deine Ansprechpartnerin für Kooperationen zwischen Schulen und Luftsportvereinen sowie Kitas und Luftsportvereinen. Ruf mich unter 0203/77844-51 an oder schreibe mir eine Mail unter nina@lsj.de