Jugendevent AIRLEBNIS mit 100 Teilnehmenden am Flugplatz Grefrath ein riesen Erfolg

IMG_1838Sommerlich heiß, gute Laune, fette Party, buntes Programm – Das sind die Merkmale des diesjährigen AIRLEBNIS, das am vergangenen Wochenende auf dem Flugplatz Grefrath stattgefunden hat. Bereits am Freitagabend wurden die Luftsportarten unter den Teilnehmenden Jugendlichen aus ganz NRW verlost. Mitmachen durfte jeder bis 25 Jahre, der aktiv im AEROCLUB | NRW gemeldet ist. Zu gewinnen gab es 12 Mitflüge in EXTRA 330 und Pitts, 8 Segelkunstflüge in DG 1000, 12 UL-Flüge im Eurofox, 15 Fallschirmsprünge sowie ca. 60 Motoflüge in diversen Maschinen. Ballonfahren wurde zwar auch verlost, musste allerdings aufgrund des schlechten Wetters ausfallen.

IMG_1765So richtig los ging es dann am Samstagmorgen um 8:30 Uhr mit einem Briefing – Motorkunstflieger zu Sven Carlsbach und Bastian Koppen, die wie im letzten Jahr wieder mit ihren Maschinen den Jugendlichen ein breites Grinsen ins Gesicht zauberten. Fallschirmspringer zu Joyce vom Fallschirmsport Grefrath ins Manifest und alle Segelkunstflieger zu Johannes Krakau an die DG 1000. Spaß, Action und jede Menge AIRLEBNIS waren für heute garantiert!

IMG_2441Für die Wartezeiten am Boden haben wir in diesem Jahr ein attraktives Rahmenprogramma aufgefahren. In Halle 6 wurde auf Colakisten bis unter die Hallendecke geklettert – Rekord: 12 Kisten! Vor dem Manifest berichtete Helmut Tacke vom Wingsuit Fliegen, einer besonderen Art des Fallschirmsprungs, bei dem die Springer in Anzüge steigen, an denen Arme und Beide über Luftkammern verbunden sind. Das mit Luft gefüllte Profil erzeugt Auftrieb, sodass horizontale Strecken im freien Fall zurück gelegt werden können.

IMG_2209Ein SAR Hubschrauber der Bundeswehr vom Typ UH 1D landete gegen 14 Uhr auf dem Flugplatz. Schon von weitem konnte man das typische Merkmal des Hubschraubers hören und auf dem Platz sehen, wie nervös alle wurden. Der Teppichklopfer vergewisstere sich zuerst, ob die Landebahn auch frei von Hindernissen ist und setzte nach einer weiteren Runde auf. Anschließend belagerten dutzende Jugendliche den Hubschrauber und löcherten die Besatzung mit Fragen.

IMG_2121Weiter hinten in Halle 3 stand unser Segelflug Simulator, den interessierte Vereine jederzeit ausleihen können. Daneben hat die Sportjugend aus Viersen ihr Bungee Run aufgebaut. Eine wilde Hüpfburg ähnliche Konstruktion, bei der man ein Gummiseil um den Bauch geschnallt bekommt und so schnell wie möglich rennen muss, das Seil spannt sich und zieht kräftig am Körper. Unsere Jugendlichen waren allerdings so stark, dass bereits nach kurzer Zeit ein Seil riss. Weniger anstregend aber dafür konzentrierter ging es bei Wolfgang am Raketenbau-Tisch zu. Hier bauten 2 Gruppe etwa 20 Raketen und ließen sie in der Mittagspause und am Abend gefühlt bis in die STratosphäre steigen.

Aufgrund des sommerlichen Wetters und Temperaturen bis 35 Grad verschlug es einige Jugendliche ins Freibad. Ein Eiswagen hätte den Umsatz seines Lebens gemacht! Das werden wir im nächsten Jahr auf jeden Fall verbessern! Eine spontane Wasserschlacht sorgte dann aber doch noch für die Abkühlung am Abend, genau wie das Wassereis, das an alle verteilt wurde. Lecker einfach und unkompliziert ging es dann mit CPM, Curry Pommes Mayo – weiter. Die beiden Damen vom Pommeswagen haben alle schnell bedient und mit ausreichend Pommes, Krakauern und Currywürsten versorgt. Ein schmackhaftes Highlight für den Abend!

14055162_1802722433306830_1645228945126888521_nKein Event ohne Party! Nach Danksagung und Siegerehrung für die Stempelsammler hauten unsere Gäste von der Flugplatzkapelle Stölln so richtig in die Saiten und sangen ins Mikro. Unter den eigenen Kompositionen wie Der Kackemann oder Elektrowinde reihten sich Klassiker wie das Twin-Lied ein. Anderthalb Stunden sorgten die viers Jungs und ein Mädel für ausgelassene Stimmung, die das junge Publikum dazu animierte, den höchsten Becherturm der Welt zu bauen. Das projekt scheiterte allerdings am Durst der Partygäste, sodass die Thekenmannschaft kurzfristig mehrere hundert Becher spülen und mit neuen, kühlen Getränken befüllen musste.

14141509_1802691216643285_7504302421916200257_nOhne größere Ausfallerscheinungen fand die Party dann gegen 3:30 Uhr ein Ende – die sommerliche Hitze hat Spuren bei allen hinterlassen. Außer einem leeren Feuerlöscher sind keine Schäden zu beklagen, selbst der Campingplatz wurde blitzeblank hinterlassen. Jan trommelte vor Flugplatzöffnung noch schnell ca. 60 Jugendliche zusammen und sammelte den Müll von der Bahn. Anschließend halfen noch ein paar fleissige Händ ebeim aufräumen, ehe das AIRLEBNIS für dieses Jahr mit der Heimreise endete.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, Pilotinnen und Piloten, die Crew von XPad Erlebnispädagogik, die Sportjugend Viersen, die Bundeswehr, die Fallschirmspringer vom Fallschirmsport Grefrath und insbesondere an die Jugendgruppe des LSV Grenzland! Ohne euch wäre das geile Event nicht möglich gewesen!

Viel mehr Fotos findet ihr bei uns auf flickr, bei facebook und bald auch Videos auf Youtube!

Hendrik Jaeschke

Hendrik Jaeschke

Hi, ich bin der Admin.