Erfolg in der 3. Generation

Wir gratulieren Sarah Gross zu ihrem ersten Alleinflug im Segelflug. Hier ihr Bericht:sarah-gross

„Mein Name ist Sarah Gross (15) und ich fliege im Aero-Club Grevenbroich-Neuss e.V. Unsere gesamte Familie ist im Verein tätig – mein Vater ist Chef-Fluglehrer, meine Mutter 1. Vorsitzende und selbst mein 77-jähriger Opa war Flieger und fährt heute noch Winde. Ich habe mich auf unserer ASK21, D-3544 freigeflogen und möchte euch nun erzählen wie es dazu kam.

Unser jährliches Fliegerlager fand dieses Jahr in Aalen-Elchingen (EDPA) auf der schwäbischen Alb statt. Bereits vor dem Fliegerlager war mir und allen anderen schon klar, dass ich, wenn ich mich nicht ganz doof anstelle, bald alleine fliegen kann. Wie das Schicksal es so will, hat sich jeden Tag ein kleiner Fehler eingeschlichen – sei es der schiefe Faden oder ein zu flacher Anflug. Über jeden dieser Fehler habe ich mich geärgert. Mein Vater hat mit mir jeden Tag zwei Starts gemacht, morgens den Ersten und abends den Letzten.

Am 26. Juli 2016 war ich wieder die Erste und nachdem wir gelandet waren, dachte ich nur: “Das war der perfekte Flug.” Keinen Fehler wie an den vorherigen Tagen immer. Der normale Prozess folgte: Flieger wieder an den Start schieben, fertig machen für den Nächsten. Doch dann kam mein Vater mit einem weiter Mann auf mich zu. Da ich ihn nicht kannte, machte sich der Gedanke vom zweiten Fluglehrer breit. Und so war es dann auch: Ich habe mit Reimar Scharf, einem ortsansässigen Fluglehrer, meinen Überprüfungsstart gemacht. Der Flug war wie gewohnt und als wir gelandet waren, kam uns schon mein Vater entgegen und nun war es soweit: Ich durfte alleine Fliegen.

Vor meinem ersten Alleinflug redete mein Vater noch mit mir. Ich kann mich noch an den Satz “Sarah, mach eine einfache Platzrunde – keine Thermik fliegen” erinnern und daraufhin begann ich den Startcheck. Und dann ging es auch schon los. Seil straff, Fertig, Frei. Kurz nachdem der Start vorbei war und ich dreimal nachgeklinkt hatte, kam Freunde auf. Ich hatte es endlich geschafft! Ich fliege alleine!

Als ich einmal am Platz vorbei geflogen war, hatte ich bereits 100 Meter gewonnen, ohne einen Kreis geflogen zu sein. Ich erinnerte mich an Papas Worte und zog die Klappen. Bei 220 Meter war ich dann an der Position und meldete mich zur Landung an. Nun folgte der Landecheck und dann nach 15 Minuten war der erste Flug vorbei. Als ich gerade stand, kam ein Funkspruch von einem Fliegerkollegen “D-3544, Herzlichen Glückwunsch!”
Der zweite und dritte Alleinflug waren nicht mehr so lang. Beim Zweiten war die Landebahn voller Flieger und ich habe mich dazu entscheiden, dass ich einfach etwas später aufsetze und eine längere Landung machen würde. Wie mir später erzählt wurde, eilte mein Papa zum Funkgerät, als er bemerkte, dass die Landebahn voll war und ich zur Position kam. Es kam jedoch kein Funkspruch.

Das Werk war vollbracht. Ich hatte meine „A“ geflogen und war unglaublich stolz – aber mein Papa war stolzer. Es war der schönste Moment in meinem Leben. Nach jeder meiner Landungen kamen die Leute auf mich zu und lächelten einfach nur und das schönste war, dass die beiden Fluglehrer zu mir kamen und sagten “Perfekter Flug!”. Als meine Mama davon erfuhr war sie auch überaus stolz – genauso wie meine jüngeren Brüder. Der eine konnte sich gar nicht mehr einkriegen.

Am Abend übergab mein Vater mir eine Brosche – es war seine Fliegerbrosche – mit folgenden Worten: “Darauf habe ich schon lange gewartet!” Daraufhin gab es dann noch den traditionellen Strauß, wobei sich die Jungs und Mädels echt Mühe gegeben haben, denn der Strauß war genau so groß wie ich und extrem schwer. Zu guter Letzt gab es noch die traditionelle Haue und alle gratulierten mir. Dann: „Freibier für alle!“

Es war der Perfekte Tag!“

– Sarah Gross vom Aero-Club Grevenbroich-Neuss e.V.


Das ist die Aktion Freiflug

Wenn auch auch du das erste Mal alleine geflogen bist, schreibe uns einen schönen Bericht, lege ein Foto bei und habe die Chance, bis zu 100 EUR Zuschuss zu deiner Ausbildung zu gewinnen! Auf dem AIRLEBNIS.NRW werden wir die Gewinner bekanntgegeben.

AKTION FREIFLUG
Julia Jansen

Julia Jansen

Hi, ich bin Julia. Als Teamerin in der Landesjugendleitung bin ich deine Ansprechpartnerin für die Aktion Freiflug, bei der wir deine Ausbildung unterstützen. Wenn du mehr wissen willst, schreibe mir eine Mail unter julia@lsj.de